Review Seaweed Skincare von The Body Shop

Hallo!

Heute gibt es eine persönliche Bewertung meinerseits über die Seaweed Skincare-Reihe der Marke "The Body Shop".



Ich habe zu Beginn des Jahres erzählt, dass ich mir das Skincare-Set für 18€ im Taschenformat besorgt habe und es testen wollte, da es sich für Mischhaut gut eignen soll.
Gesagt, getan. Ich habe die Produkte sehr lange getestet und sie sind auch schon fast aufgebraucht.
Bevor ich über die Produkte berichte möchte ich erwähnt haben, dass in den letzten zwei Monaten meine Haut sehr gelitten hat. Nicht nur weil ich neue Produkte verwendet habe, sondern weil ich sehr unter Stress (wegen der Bachelorthesis) und hormonellen Schwankungen gelitten habe.
Ich habe Ausschlag bekommen und war beim Hautarzt, der mir eine trocknende Creme verschrieben hat. Die sollte mir dabei helfen den Ausschlag und die Pickelchen die ich habe wegzukriegen.
Aber das war ein ganz schlimmes Fauxpas, denn mein Hautbild hat sich dadurch verschlimmert und ich hatte kleine Risse und viele Schüppchen im Gesicht.
Darum musste ich die Benutzung der Bodyshop-Produkte vor zwei Wochen stoppen und fange nun langsam wieder mit den favorisierten Produkten an.


Also, beginnen wir mit dem Waschgang:
Am meisten habe ich das
Seaweed Deep Cleansing Facial Wash - also das Waschgel benutzt.
Es ist wirklich tiefreinigend, denn man spürt sofort die erfrischende Wirkung und die Haut ist einfach fettfrei. Die Konsistenz ist schön dickflüssig, man wäscht es einfach mit warmem Wasser ab. Nach dem Waschgel benutze ich das Gesichtstonic, also das Gesichtswasser.
Es ist genauso erfrischend wie das Waschgel, doch ich habe es sehr sparsam eingesetzt, denn wenn man es direkt nach der Reinigung aufträgt, kann es leicht in den Poren brennen.
Hat es zumindest bei mir. Das Gesichtswasser habe ich nur abends benutzt, das hat auch völlig gereicht.

Je nach Tageszeit habe ich dann die Tages- oder Nachtcreme angewendet. Die Nachtcreme habe ich jedoch selten benutzt.
An dieser Stelle sei gesagt, dass ich die Anwendung von Waschgel, Gesichtswasser und Creme gleichzeitig zu intensiv finde.
Die Creme brennt richtig in den Poren wenn ich sie nach Gel und Gesichtswasser verwendet habe, darum habe ich diese nur noch tagsüber benutzt, wenn ich kein Gesichtswasser oder kein Waschgel benutzt habe.

Die Creme zieht sehr schnell ein und man sieht keine glänzenden Rückstände.
Das ist auch ziemlich gut, denn sie soll ja helfen die Talgproduktion zu mindern.
Doch sie hat auch einen sehr intensiven Geruch und irgendwann ist der Geruch von Seetang einfach zu viel.
Außerdem habe ich den Verdacht, dass ich durch die Gesichtscreme ausschlag bekommen habe. Der Verdacht kommt daher, dass sie beim Auftragen sehr schnell einzieht aber trotzdem auf der Haut aufliegt. Die Feuchtigkeit, die sie neben der Fettreduzierung spenden soll ist, naja, nicht wirklich gegeben.

Nachdem meine Haut also durch die neuen Produkte und die verschriebenen Arzneimittel ordentlich zerstört wurde, habe ich keine seifigen Produkte an meine Haut gelassen.

Die Produkte, die ich von der Seaweed-Reihe noch benutze sind das Gesichtswasser für meine wirklich verringerten Mitesser auf der Nase und das Waschgel, wenn sich die Haut sehr fettig anfühlt, was sie mittlerweile manchmal wieder tut.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick für die Produkte geben, ich selbst finde die Produkte gut, auf der Webseite von The Body Shop sind das Waschgel und das Gesichtswasser auch als Bestseller beschildert. Das Gesichtswasser würde ich mir persönlich sicherlich nochmals bestellen, also eines der wenigen Produkte, die ich weiterempfehle.

Im nächsten Beitrag geht es entweder um ein Outfit oder um ein weiteres Beauty-Treatment, nämlich wie ich meine Haut gerettet habe.

Liebe Grüße,

Cigdem



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen